Ridley

 

Die Top-Marke RIDLEY verdanken wir der Leidenschaft des jungen Radrennfahrers Joachim Aerts, der mit 18 anfing, Rahmen zu designen und zu lackieren, und wenig später Race Productions gründete. Sieben Jahre lang stellte er sein Talent in den Dienst verschiedener Fabrikanten, bevor er sich 1997 mit RIDLEY selbständig machte. Das Unternehmen ist im flämischen Teil Belgiens ansässig, wo der Radsport Tradition hat und extreme Verhältnisse (Wind, Kälte, Pflasterstraßen) ideale Testbedingungen für die Widerstands- und Leistungsfähigkeit der Prototypen liefern. In wenigen Jahren erlangte die Marke einen soliden Ruf im Bezug auf Performance und Design ihrer Rennmaschinen. Die Entwicklung findet im Mutterhaus statt, die Rahmen werden anschließend in China und Taiwan gefertigt, die Fahrräder dann wieder in den eigenen Werkstätten montiert, wobei insbesondere Komponenten von 4ZA (Forza) zum Einsatz kommen, einer Tochtermarke von RIDLEY, die hochwertige Laufräder, Sättel, Sattelstützen und Lenker herstellt. Die Spitzenmodelle werden nebenbei bemerkt mit einem von Insidern hochgeschätzten Savoir-faire von Hand lackiert. Zur Produktpalette der Marke gehört heute das ganze Spektrum von Rennrad-, Triathlon-/Zeitfahr-, Cyclocross- und auch MTB-Modellen.

Von Anfang an hat RIDLEY Profi-Teams unterstützt, allen voran das Team Lotto Soudal, und arbeitet mit Titelgewinnern wie Tony Gallopin und André Greipel an der Entwicklung von Fahrrädern, die gleichzeitig schnell, reaktiv, komfortabel und solide sind. Die für ihren Look und ihre Performance hochgelobten belgischen Fabrikate sind jetzt bei Probikshop erhältlich. Schaut sie Euch an!

/// Yoann Tiberio

Radrennfahrer, der's wissen will

Das Noah Fast ist atemberaubend. Es beschleunigt in Null Komma Nichts und lässt sich wunderbar kontrollieren. Die Geometrie ist, wie man sich denken kann, nicht für Bergfahrten ausgelegt, sondern für flache bis leicht hügelige Strecken, auf denen das Noah Fast eine echte Rakete ist - ultrasteif und reaktionsschnell. Und für die Sicherheit sorgt ein in die Gabel integriertes, enorm bissiges und effizent arbeitendes Bremssystem. Kurz: wir haben es hier mit einer echten Rennmaschine zu tun!

Bitte gedulden Sie sich einen Moment